Menü öffnen/schließen

2.3: Startseite » Einstiege in die Programmierung » Objektorientierte Programmierung mit Java

Objektorientiert programmieren mit Java

Worum geht es?

Java

Es gibt mehrere prinzipielle Arten, auf die man ein Computerprogramm formulieren kann. Es gibt z.B. die imperative, deklarative oder objektorientierte Programmierung. Eines der wichtigsten Paradigmen ist das der objektorientierten Programmierung. Es gibt verschiedene Sprachen, die man dazu benutzen kann, bspw. C++, Delphi, C#, PHP, Python, Java, ... Wir werden Java benutzen, wobei die wesentlichen Konzepte auch in anderen objektorientierten Sprachen existieren.

Programme lassen sich mit jedem beliebigen Texteditor schreiben. Theoretisch könnte man z.B. mit dem Standard-Texteditor von Windows "Notepad" jede beliebige Software programmieren. Da dieser Programmcode für den Prozessor des Computers nicht direkt ausführbar ist, muss er erst in Maschinencode übersetzt werden. Die Software, die das Programm in Maschinencode übersetzt, nennt man "Compiler" und den Vorgang "Compilieren".

In der Praxis benutzt man meist sogenannte IDE's (Integrated Development Environment, Integrierte Entwicklungsumgebung), bei denen spezialisierte Editoren, Compiler und weitere Tools verknüpft sind. Wir werden als IDE BlueJ und Greenfoot benutzen. BlueJ ist eine sehr einfach aufgebaute IDE, mit der sich aber dennoch beliebige Java-Programme schreiben lassen. Greenfoot ist eine spezialisierte IDE, die sich gut dazu eignet Spiele oder grafische Simulationen zu schreiben.

Wichtig: Dieses Kapitel kann als Einstieg zur Programmierung genutzt werden. Es sind keinerlei Programmiererfahrungen notwendig. Objektorientierte Programmierung muss nicht komplex sein und als Erweiterung der imperativen Programmierung angesehen werden. Durch Auswahl entsprechender Werkzeuge und Beispiele lässt sich sehr gut nach dem "Objects first" Ansatz unterrichten.

Software-Installation

DownloadButton Auf den meisten Computern ist Java installiert, allerdings nur das sogenannte JRE (Java Runtime Environment), das man benötigt, um Java-Programme ausführen zu können. Um selbst Java Programme schreiben zu können, benötigst Du das JDK (Java Development Kit).

Gehe auf die Seite zum Download des JDK. Dort klickst Du auf den links abgebildeten Button. Du musst dann noch die Lizenzvereinbarung akzeptieren und kannst das JDK dann für Dein Betriebssystem herunterladen und installieren. Falls Du es nicht genau weißt, ist wahrscheinlich die Version für Windows x86 für Dich die richtige.

BlueJ-Logo BlueJ kannst Du auf der BlueJ-Seite unter http://www.bluej.org herunterladen. Die Installation ist selbsterklärend. Du solltest vorher aber das JDK installiert haben.

Greenfoot-Logo Greenfoot kannst Du analog unter http://www.greenfoot.org herunterladen. Die Installation ist ebenfalls selbsterklärend. Du solltest auch hier vorher das JDK installiert haben. BlueJ muss nicht vorher installiert sein.

Greenfoot-Portable-Logo Alternativ kannst Du auch eine portable Version herunterladen, die Du nur entpacken musst. Diese beinhaltet das JDK, BlueJ und Greenfoot. Damit musst Du die Software nicht installieren, hast allerdings z.B. den Nachteil, dass die Versionen nicht immer ganz aktuell sind und dass sich Projekte wegen der fehlenden Verknüpfungen nicht per Doppelklick öffnen lassen. Die portable Version findest Du auf der Greenfoot-Seite ("Standalone Version").

03.01.2017 ### TK Impressum